Wer Tag für Tag aus östlicher Richtung zur Arbeit in die laotische Hauptstadt Vientiane muss, ist Kummer gewöhnt. Die Kaysone Phomvihane Road, einzige Zufahrtstraße vom Vorort Don Noun vorbei an der großen Kreuzung zur Uni Dong Dok und schließlich direkt zum Patou Say, ist hoffnungslos verstopft. Für die Strecke, die an Wochenenden mühelos in 10 Minuten zu bewältigen ist, kann man zu Hauptverkehrszeiten deutlich mehr als eine Stunde einplanen. Um die Straße zu entlasten, hat die Regierung Pläne für einen 15 Kilometer langen Expressway abgenickt. Wer Bangkok kennt weiß, dass sich hinter dem Geschwindigkeit verheißenden Wort Expressway eine Stück Mautstraße verbirgt. So soll es auch in Laos sein. Nun werden Investoren für das Projekt gesucht, die dann auch eine Konzession für den Betrieb der Strecke für 50 Jahre, mit Option auf Verlängerung, erhalten. Die insgesamt 54 Meter breite Trasse soll – Novum für Laos – spezielle Fahrradwege einschließen. Geschätzt werden die Kosten auf 150 bis 200 Millionen USD. Neben den direkten Baukosten sind die Investoren auch für Kompensationen an Grundstückseigner entlang der geplanten Route verantwortlich (siehe auch „Kurz und Knapp“). Die Strecke soll am ITECC beginnen und bis zu 75.000 Fahrzeuge am Tag aufnehmen können.

So weit, so gut. Doch wie dann weiter? Vom ITECC in die Innenstadt, das eigentliche Ziel vieler Pendler, geht es über die Dongpayna Road. Und die ist jetzt zu Stoßzeiten schon ebenso verstopft wie die zu entlastende Kaysone Phomvihane Road. Man stelle sich hier zusätzlich nur 10.000 Autos am Tag vor und das Chaos ist komplett.

Im Norden der laotischen Hauptstadt haben chinesische Investoren schon mit einem weiteren Autobahnprojekt begonnen. Eine 113,5 Kilometer lange Mautstraße soll schon im kommenden Jahr den Vientianer Stadtteil Sikhay mit der Tourismushochburg Vang Vieng verbinden und – dank Tunnel und Brücken – deutlich kürzere Fahrzeiten als die bisherige 156 Kilometer lange Straße Nr. 13 erlauben – für eine geschätzte Gebühr von etwa 6 Euro für die gesamte Strecke.